Haben Sie Probleme bei der Darstellung der Email? Im Browser öffnen

 

Email-Kontakt | Zur Webseite

Transfer Partners Logo  
title
 
 

Transfer Partners Dialog | Transfer Partners berät Verkauf der G. Lufft Mess‐ und Regeltechnik GmbH

 
 
Divider1

###USER_anrede### ###USER_title### ###USER_last_name###,

unser aktueller Dialog berichtet über die erfolgreiche Veräußerung der G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH, einem markführenden Anbieter in der klimatologischen Messtechnik, durch den Danaher Konzern. Wir haben die Gesellschafter von der Investorensuche bis zum erfolgreichen Abschluss der Transaktion begleitet.

Weiterhin möchten wir Sie nochmals herzlich zu unserem heutigen Webinar zum Thema Kaufpreismechanismen einladen.

Darüber hinaus berichten wir u.a. über die Aktivitäten chinesischer Investoren in Europa, über unser M&A Netzwerk Globalscope sowie über unsere aktuelle Kunstausstellung.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Besten Gruß
Tanja Schmalz
Director

 

Divider2
 
 

Transfer Partners berät Verkauf der G. Lufft Mess‐ und Regeltechnik GmbH

Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung hat die Ott Hydromet, eine Tochtergesellschaft der Hach Gruppe (Danaher Konzern), die Anteile an der G. Lufft Mess‐ und Regeltechnik GmbH in Fellbach mit all ihren Tochtergesellschaften übernommen.

Unser Mandat umfasste den gesamten Veräußerungsprozess, einschließlich der Erstellung der transaktionsrelevanten Dokumente, der Recherche und Identifizierung geeigneter Kaufinteressenten, der Strukturierung der Due Diligence und der Verhandlungsführung bis zum erfolgreichen Abschluss der Transaktion.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1881 befasst sich die G. Lufft  Mess- und Regeltechnik GmbH mit der Produktion klimatologischer Messtechnik.  Die Innovationsfähigkeit und Präzision des Unternehmens verhalf den Lufft-Produkten bis heute zu bekanntem Weltruf. Die Produkte des Fellbacher Unternehmens werden weltweit überall dort eingesetzt, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen werden  müssen. Nach dem Firmengrundsatz "Tradition trifft Innovation" werden neben mechanischen vor allem elektronische Produkte entwickelt - mit dem Ziel, der bekannten Lufft-Qualität unter Verwendung der Mikroelektronik gerecht zu werden. Zusammen mit den Tochtergesellschaften in den USA sowie in China zählt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter. Im November 2012 wurde Lufft mit dem deutschen Markenpreis als "Marke des Jahrhunderts" ausgezeichnet.

Die Unternehmensgruppe Hach Environmental bietet erweiterte Wassermesstechnologien an, die in der Ozeanographie, Hydrologie und Meteorologie verwendet werden.

Lufft-Geschäftsführer Klaus Hirzel bestätigt: "Das gesamte Lufft-Management ist sich sicher, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um Teil einer Gruppe von ausgezeichneten Unternehmen in einem globalen Netzwerk zu werden. Dieser Schritt wird die Marke Lufft stärken und zu einer echten globalen Reichweite verhelfen. Als Teil der Hach Environmental wird uns eine langfristige Eigentümerstruktur geboten, die zum besten Nutzen für unsere Kunden, Mitarbeiter und Gesellschafter ist."

Glenn Cruger, Präsident der Hach Environmental erklärt: "Wir freuen uns, dass Lufft der Unternehmensgruppe Hach Environmental beitritt. Lufft hat einen soliden Ruf als Innovationsführer in der Herstellung von meteorologischen Sensoren und Lösungen. Die in ihrem Bereich besten Produkte sind eine großartige Erweiterung unserer Unternehmensgruppe mit weiteren führenden Marken."

Transfer Partners Webinar | Kaufpreismechanismen

Bei Unternehmensverkäufen haben sich verschiedene Mechanismen zur Ermittlung des Kaufpreises etabliert. Aufgrund der Geschäftsaktivitäten verändern sich die Positionen von Kassenbestand, Bankverbindlichkeiten aber auch Forderungen bzw. Lieferantenverbindlichkeiten oder die Vorräte laufend. Um für Käufer und Verkäufer ein möglichst genaues Bild zum Übertragungsstichtag abzubilden, werden im Kaufvertrag entsprechende Klauseln aufgenommen. Alternativ werden in der Praxis Modelle verwendet, bei denen ein wirtschaftlicher Stichtag in der Vergangenheit vereinbart wird und Regeln für die Fortführung des Unternehmens bis zum Übertragungsstichtag festgelegt werden.

In unserem Webinar am 16. März 2016 um 18.00 Uhr möchten wir die wesentlichen Regelungen zu 'Closing Adjustments' (Cash-/Debt-free und Working Capital) sowie zum 'Locked Box Modell' darstellen sowie die Vor- und Nachteile aus Käufer- und Verkäufersicht betrachten.

Im Rahmen einer kleinen Fragenrunde wird Ihnen Herr Andreas Jaeger, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater praxisnahe Antworten zu diesen spannenden und auch wirtschaftlich wichtigen Fragen beim Unternehmensverkauf geben.

> Jetzt anmelden

Chinesische Unternehmenskäufe in Europa

Anzahl der Unternehmens-akquisitionen oder -beteiligungen chinesischer Unternehmen in Europa

Immer mehr chinesische Konzerne kaufen sich im Westen ein. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young zu M&A-Transaktionen chinesischer Unternehmen von 2005 bis 2015.

Seit 2005 ist die Anzahl der Transaktionen chinesischer Investoren in Europa kontinuierlich gestiegen und erreichte zuletzt in 2015 die Anzahl von 179 Transaktionen. Damit liegen ein Anstieg von 10% gegenüber dem Vorjahr und ein Anstieg von über 400% gegenüber der Anzahl in 2005 vor. Im Fokus der Investitionen standen insbesondere Deutschland und Großbritannien, die zuletzt gemeinsam einen Anteil von 39% an der Gesamtanzahl der Transaktionen in Europa ausmachten. Besonders interessant für chinesische Investoren sind dabei Industrieunternehmen, aber auch Hersteller von Konsumgütern und Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Dagegen haben sich die Zukäufe im Bereich Automotive halbiert.

Nach wie vor ist China nach den USA der zweitgrößte außereuropäische Investor in Deutschland und durch den derzeitig schwachen Euro, ist von einer zunehmenden Präsenz chinesischer Investoren in Europa auszugehen.

Quelle: Ernst & Young

Transfer Partners Globalscope Konferenz in Shanghai

Wie bereits im letzten Dialog angekündigt, findet die nächste Globalscope Konferenz im März 2016 in Shanghai statt. Gastgeber ist unser langjähriger Partner Beijing HRS Consulting.

Neben Exkursionen zu lokalen Unternehmensgründern in den angrenzenden Städten Shaoxing und Jiaxing werden die neuen Mitglieder von Globalscope begrüßt.

Weiterhin wird das Branchentreffen, neben dem regen Austausch unter Kollegen aus rund 40 Ländern, mit Diskussionen zum chinesischen M&A Markt und Best-Practice-Präsentationen von externen Referenten und Experten vor Ort abgerundet.

Transfer Partners ART Partnership - aktuelle Ausstellung noch bis Mai 2016

Georg Treitz, geb. in Freiburg begann seinen künstlerischen Werdegang 2006 mit einem Studium Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Bilder erzählen von Materialität und Ästhetik, changieren zwischen Festigkeit und Geschmeidigkeit, eingebettet zwischen matten und glänzenden Flächen. Georg Treitz wird seine Werke noch bis Mai 2016 in unseren Räumlichkeiten ausstellen. Im nächsten Dialog informieren wir Sie über unsere nächste Ausstellung.

Seit Ende 2012 stellen wir Kunstwerke wechselnder Künstler der benachbarten Düsseldorfer Kunstakademie in unseren Räumlichkeiten aus, um diese unseren Mandanten und Gästen näher zu bringen.Weitere Informationen zu unserer ART Partnership finden Sie hier.

 
 
 

Transfer Partners Unternehmensgruppe

Als Corporate Finance Beratungshaus mit integrierter Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung bietet Transfer Partners unabhängige und hochqualifizierte Beratungsdienstleistungen aus dem Bereich der klassischen Corporate Finance sowie der Transaktionsberatung aus einer Hand. Transfer Partners hat in 2015 mehr als fünfzehn Transaktionen erfolgreich verantwortet. Mit unserem Hauptsitz in Düsseldorf und an unseren weltweiten Standorten betreuen wir mit weltweit über 300 M&A Professionals Unternehmer, Familienunternehmen und Konzerne sowie Finanzinvestoren in grenzüberschreitenden Aufgabenstellungen.

 
  divider

Partner

globalscope Logo

Transfer Partners ist Mitglied des weltweiten
M&A-Netzwerkes Globalscope

 
     
Divider1
 

Transfer Partners Unternehmensgruppe
Ursulinengasse 1, D-40213 Düsseldorf
fon +49 (0) 211 50668 90 | fax +49 (0) 211 50668 915
Email-Kontakt | Zur Webseite | Impressum

 

Sind Sie nicht mehr interessiert?
Abmelden