Haben Sie Probleme bei der Darstellung der Email? Im Browser öffnen

 

Email-Kontakt | Zur Webseite

Transfer Partners Logo  
title
 
 

Transfer Partners Dialog | Transfer Partners begleitet Verkauf des Bremsbelaggeschäfts von Federal Mogul

 
 
Divider1

###USER_anrede### ###USER_title### ###USER_last_name###,

unser aktueller Dialog berichtet über die erfolgreiche Veräußerung des Bremsbelaggeschäfts der Federal Mogul Corporation an die MAT Holdings Inc. Wir haben die Transaktion angebahnt, strukturiert und den Gesellschafter umfassend beraten.

Dies ist nur ein aktuelles Beispiel im Rahmen unserer erfolgreichen internationalen Aktivitäten und unterstreicht die Leistungsfähigkeit unseres interdisziplinären Teams in Düsseldorf.

Neben Teilverkäufen für Konzerne und Familienunternehmen sind wir aktuell in der Umsetzung mehrerer Carve-outs in den Bereichen Automotive, Engineering sowie Maschinen- und Anlagenbau.

Darüber hinaus möchten wir Sie u.a. über den weiteren Ausbau unseres M&A Netzwerks sowie über unsere aktuelle Kunstausstellung informieren.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Besten Gruß
Tanja Schmalz
Director

 

Divider2
 
 

Transfer Partners begleitet Verkauf des Bremsbelaggeschäfts von Federal Mogul

Transfer Partners hat Federal Mogul beim Verkauf des Bremsbelaggeschäfts für Nutzfahrzeuge in Deutschland (Marienheide) und des Bremsbelaggeschäfts für Personen- und Nutzfahrzeuge in Frankreich (Noyon) umfassend beraten. Darüber hinaus wurden die relevanten R&D assets beider Werke veräußert, welche zum Federal Mogul Standort Bad Camberg gehörten.

Die Federal-Mogul Holdings Corporation ist ein führender globaler Zulieferer von Antriebs- und Sicherheitstechnologien für die Kfz/Nfz-Industrie, Marine, Aerospace, Energieerzeugung sowie für das weltweite Ersatzteilgeschäft.

Der Käufer, die MAT Holdings Inc. mit Sitz in Illinois, ist in den USA mit sechs und in Europa mit zwölf Tochtergesellschaften vertreten. Mit insgesamt 13.000 Mitarbeitern produziert MAT Holdings Sicherheitsgussteile für die PKW- und Nutzfahrzeugindustrie. Das Unternehmen hat Produktions- und Vertriebsstandorte in Asien, Europa und den USA. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Deal erfolgt als Umsetzung einer Auflage der Europäischen Kommission im Zusammenhang mit der Akquisition von Honeywell Friction durch Federal Mogul in 2014. Der Erwerb wurde in Deutschland im Wege eines Asset Deals und in Frankreich im Wege eines Share Deals strukturiert.

Kartellrechtlich und durch die straffen zeitlichen Anforderungen durch die EU Kommission erforderte die Strukturierung der Transaktion besondere Expertise.

Transfer Partners hat die Vorbereitungen begleitet, die Transaktion angebahnt und strukturiert sowie den Verkäufer umfassend bis zum erfolgreichen Abschluss beraten.

divider

Transfer Partners Webinar | Kaufpreisermittlung – Der praktische Ansatz

Wie ermittle ich den richtigen Unternehmenswert bzw. was ist ein Käufer bereit zu bezahlen? 

In der Praxis bedarf es nicht zwingend komplexer und theoretischer Bewertungsverfahren, am Ende sind es einige wesentliche Einflussgrößen, die einen Kaufpreis determinieren.

Vor allem die unterschiedlichen Zielsetzungen von Käufer und Verkäufer führen zu Diskussionen. Unser Webinar im Juni bot einen praktikablen Einstieg in die Kaufpreisermittlung und marktübliche Modelle zum Interessenausgleich zwischen Käufer und Verkäufer.

Sie konnten nicht teilnehmen? Unseren aktuellen Webcast finden finden Sie hier.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den regen Austausch und freuen uns auf unser nächstes Webinar am 15. September 2015 zum Thema "Strategische Unternehmensentwicklung durch erfolgreiche Akquisitionspolitik".

divider

M&A: Deutschland bleibt attraktiv – aber mit deutscher Gründlichkeit

Der deutsche M&A-Markt wird kleinteiliger, bleibt aber auf einem hohen Aktivitätsniveau. Im ersten Halbjahr 2015 wird sich, laut Daten von Thomson Financial, das Interesse an deutschen Unternehmen mit über 700 angekündigten Transaktionen in Reichweite des Vorjahresniveaus von 715 Transaktionen befinden. Gleichzeitig gingen die Transaktionsvolumina um mehr als 40% zurück.

Deutsche Unternehmen investieren vorwiegend in mittelständische oder Startup-Unternehmen im Bereich Real Estate (37,3% des Transaktionsvolumens), Maschinenbau (17,2%), Medien (15,4%) und High Tech Industrie (13,3%) in UK, Österreich und den USA.

Quelle: CORPORATE FINANCE weekly

divider

„Chinesen sind bei M&A-Deals nicht mehr auf Schnäppchen aus“

Rigoroses Preisdumping und billige Kopien: Chinesische Investoren hatten lange Zeit kein gutes Image in Deutschland.

Durch eine steigende Zahl erfolgreicher M&A-Deals wandelt sich dies. In den vergangenen Jahren haben M&A-Deals mit Chinesen stark zugenommen. Zwischen 2002 und 2010 gab es insgesamt nur 30 Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Käufer - inzwischen gibt es 20 bis 30 Deals pro Jahr, beispielsweise jüngst die Übernahme des Fernsehherstellers Metz durch Skyworth.

Vor allem zwei Punkte haben sich verändert: Die chinesischen Investoren sind deutlich professioneller geworden. Sie haben aus den M&A-Deals der vergangenen Jahre gelernt und treten erfahrener auf. Zudem haben sie auch ihre Skepsis gegenüber Beratern weitgehend abgelegt und greifen bei immer mehr Transaktionen auf deren Know-how zurück.

Quelle: Finance Magazin

divider

Transfer Partners erneut auf dem Treppchen beim Firmenlauf "Run4Ideas"

Rund 6.000 Läuferinnen und Läufer haben am vergangenen Donnerstagabend bei traumhaften Rahmenbedingungen am Firmenlauf „Run4Ideas“ teilgenommen. Darunter auch das Team von Transfer Partners. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad führte die 6,1 Kilometer lange Strecke von der Rheinuferstraße Richtung Messegelände, an der Esprit-Arena vorbei und wieder zurück zur Theodor-Heuss-Brücke. Unser Boss Henning von Poser sicherte sich auch in diesem Jahr wieder ein Platz auf dem Treppchen und belegte beim Boss Battle den zweiten Platz.

Der Erlös des Laufs, eingenommen durch das Startgeld, geht an den Verein „Wir helfen Kindern“ und „Smile Cambodia – Hilfe für Kambodscha“.

divider

Transfer Partners Globalscope Konferenz in Tel Aviv

Im Oktober findet die halbjährliche Globalscope Konferenz in Tel Aviv statt.

Ziel für Transfer Partners ist es, die erfolgreiche Zusammenarbeit zu forcieren und die globale Reichweite durch neue Mitglieder weiter auszubauen.

Insbesondere der Ausbau in Europa sowie im asisatischen Raum steht oben auf der Agenda.

Weiterhin wird das Branchentreffen, neben dem regen Austausch unter Kollegen aus 38 Ländern, mit Best-Practice-Präsentationen von externen Referenten und Experten vor Ort abgerundet.

divider

Transfer Partners ART Partnership - neue Ausstellung von Juni bis November 2015

Die zweite Hälfte des Jahres schlägt ein und mit ihr auch unsere Ausstellung, welche geheimnisvolle unbekannte, oder zumindest nicht den gewöhnlichen Gegenwartsbereichen entsprechend, neue Welten aufdeckt.

Wir freuen uns die Werke von Frau Rhea Standke bei uns auszustellen und mit unseren Gästen teilen zu dürfen.

Rhea Standke, geb. in Dresden begann ihren künstlerischen Werdegang 2002 mit einem Studium der freien Malerei an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

Seit Ende 2012 stellen wir Kunstwerke wechselnder Künstler der benachbarten Düsseldorfer Kunstakademie in unseren Räumlichkeiten aus, um diese unseren Mandanten und Gästen näher zu bringen.Weitere Informationen zu unserer ART Partnership finden Sie hier.

divider

 
 
 

Transfer Partners Unternehmensgruppe

Als Corporate Finance Beratungshaus mit integrierter Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung bietet Transfer Partners unabhängige und hochqualifizierte Beratungsdienstleistungen aus dem Bereich der klassischen Corporate Finance sowie der Transaktionsberatung aus einer Hand. Transfer Partners hat in 2014 mehr als zehn Transaktionen erfolgreich verantwortet. Mit unserem Hauptsitz in Düsseldorf und an unseren weltweiten Standorten betreuen wir mit weltweit über 300 M&A Professionals Unternehmer, Familienunternehmen und Konzerne sowie Finanzinvestoren in grenzüberschreitenden Aufgabenstellungen.

 
  divider

Partner

globalscope Logo

Transfer Partners ist Mitglied des weltweiten
M&A-Netzwerkes Globalscope

 
     
Divider1
 

Transfer Partners Unternehmensgruppe
Ursulinengasse 1, D-40213 Düsseldorf
fon +49 (0) 211 50668 90 | fax +49 (0) 211 50668 915
Email-Kontakt | Zur Webseite | Impressum

 

Sind Sie nicht mehr interessiert?
Abmelden