10.04.2015 | Übernahmewelle im Maschinenbau

Wegen der günstigen Kredite sind viele Großinvestoren auf der Suche nach rentablen Übernahmen. Im Fokus stehen auch deutsche Maschinen- und Anlagenbauer. Vor allem chinesische Investoren wittern hier gute Geschäfte.

Im Anlagen- und Maschinenbau gab es 2014 weltweit so viele Fusionen und Übernahmen wie noch nie. Besonders auffällig war der hohe Anteil von Investoren aus der Eurozone an diesen Deals. Ein echtes Rekordjahr aber war es für die chinesischen Maschinenbauer. Anders als früher geht es den Chinesen heute nicht mehr darum, nur Patente zu übernehmen und die gekaufte Produktion ins eigene Land zu verlegen. Heute agieren die Chinesen wie die meisten Investoren: Sie nutzen die billigen Kredite und das günstige Geld auf dem Weltmarkt, um sich zu vergrößern.

Dieses Interesse eint alle Maschinenbauer gleichermaßen. Die Unternehmen haben die Finanzkrise überwunden. Sie verdienen wieder sehr viel Geld und versuchen dies zu investieren indem sie andere Unternehmen kaufen.

Quelle: Deutsche Welle