02.10.2015 | Trotz rückläufiger Anzahl steigt der Gesamtwert der M&A-Deals

Der Gesamtwert europäischer M&A-Transaktionen erreicht den höchsten Stand seit 2007. Eine aktuelle mergermarket Studie hat ergeben, dass der Gesamtwert der Transaktionen im ersten Halbjahr 2015 um 17% gestiegen ist. Hierzu trugen große Übernahmen wie bspw. die 74,5 Mrd. € schwere Übernahme der britischen BG Group durch Royal Dutch Shell bei. Die Anzahl der Deals ist in derselben Zeit jedoch gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14% von 3.300 auf 2.800 zurückgegangen. Auch ist eine vermehrte Aktivität ausländischer Käufer zu beobachten. Private Equity gewinnt dabei als Finanzierungsquelle zunehmend an Bedeutung. Deutschland bleibt das wichtigste M&A-Ziel in Europa.

Quelle: mergermarket