13.03.2015 | Stiftungslösung als Nachfolgeregelung bei Familienunternehmen

Eine aktuelle Allensbach-Stiftungsstudie im Auftrag der Beratungsgesellschaft BDO zeigt, dass rund ein Drittel der deutschen Unternehmerfamilien in den kommenden Jahren die Nachfolge im Unternehmen klären muss. Ein Viertel der großen deutschen Familienunternehmen kann sich hierfür eine Stiftungslösung vorstellen.

Bei rund der Hälfte der großen Familienunternehmen, in denen die Nachfolge zu regeln ist, wird das Unternehmen voraussichtlich nicht durch ein Familienmitglied weitergeführt. In über 70% der Fälle liegt dies am Fehlen eines geeigneten (30%) oder interessierten Familienmitglieds (45%). Die Studie zeigt auch: Die derzeitige Führungsriege sieht – trotz aller Tradition in diesem sehr besonderen Umfeld – mehrheitlich keine moralische Pflicht mehr für Unternehmerkinder, die Unternehmensführung zu übernehmen. Damit bieten diese Unternehmen gleichzeitig interessante Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten auch für erfahrene Mitarbeiter oder geeignete Seiteneinsteiger.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Umwandlung in ein Stiftungsunternehmen. Schon die Stiftungsstudie 2012 hat gezeigt, dass sich Stiftungskonstruktion in der Regel sehr gut bewährt haben. Auch über die Hälfte der Top-Entscheider in großen Familienunternehmen erkennen die Vorteile einer Stiftungslösung, wie z.B. die Möglichkeit eine langfristige Strategie verfolgen zu können. Allerdings sehen sie neben den Vorteilen auch Nachteile in einer Stiftungslösung, insbesondere den möglichen Verlust an Flexibilität. Insgesamt betrachtet immerhin knapp ein Viertel der Top-Entscheider in großen Familienunternehmen eine Stiftungskonstruktion als ernst zu nehmende Option für die Nachfolgeregelung.

Die Attraktivität einer Stiftungskonstruktion liegt dabei nicht zuletzt in der Ähnlichkeit von Familien- und Stiftungsunternehmen. Beiden ist eine ähnliche Unternehmenskultur, langfristige Ausrichtung und häufig lange Tradition gemein.

Quelle: Allensbach-Stiftungsstudie im Auftrag der Beratungsgesellschaft BDO