07.09.2009 | Solarwatt AG plant möglicherweise Akquisitionen

Der Dresdner Solarmodulhersteller Solarwatt AG plant, seine Produktionskapazität zu erweitern und die Exportquote von 20% auf 30% des Umsatzes zu steigern. Hierfür werden Akquisitionen nicht ausgeschlossen, einen Berater für M&A-Aktivitäten gibt es jedoch bisher nicht. Bisher findet die gesamte Produktion in Deutschland statt. Die Ausweitung auf die Länder Italien und Frankreich, zum Beispiel durch eine Kooperation mit lokalen Partnern, stellt einen wichtigen zukünftigen Schritt dar.

In Hinblick auf einen möglichen Börsengang oder die Aufnahme eines neuen Investors wurden bislang noch keine Entscheidungen getroffen, hierbei muss insbesondere die Situation auf dem Börsenmarkt berücksichtigt werden.