21.07.2016 | SEKTORreport Automotive Q2 2016

Trotz weiteren Wachstums im laufenden Jahr um rd. 3% auf weltweit 81 Mio. Personenwagen, befindet sich die Automobilbranche seit geraumer Zeit in einem strukturellen Wandel, welcher sich auch im vergangenen Quartal ungebremst fortsetzte.

Fahrzeughersteller wie auch Zulieferunternehmen stehen im Zentrum einer Mobilitätswende, deren Treiber die beiden Megatrends alternative Antriebstechnologien und automatisiertes Fahren sind. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Automobilindustrie werden intensive Investitionen zur strategischen Neuausrichtung und zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit getätigt.

Auch in Q2 2016 zeigt sich dies eindrucksvoll in wiederum zahlreichen Übernahmen, Fusionen und Carve-outs auf allen Ebenen der Zulieferindustrie. Neben strategischen Investoren forcierten auch die unverändert sehr aktiven Private Equity-Investoren ihr Engagement – sowohl auf der Käufer- als auch auf der Verkäuferseite. Aufgrund des attraktiven Bewertungsumfelds rechnen wir auch im weiteren Jahresverlauf mit interessanten Transaktionen.

Den gesamten SEKTORreport finden Sie hier.