24.07.2015 | M&A Markt Q1 2015: Global stark und an 2014 anschließend

Im ersten Quartal des Jahres 2015 lag das globale M&A-Volumen
mit 765 Mrd. USD rund 6% unterhalb des Volumens des vierten Quartals 2014, konnte jedoch gegen über dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 32% zulegen. Ursächlich für den Rückgang im Vergleich zum Vorquartal ist die Abnahme der Transaktionsanzahl um insgesamt 29%. Die deutliche Zunahme des durchschnittlichen Transaktionsvolumens um 32% auf 943 Mio. USD konnte diesen Effekt nicht vollständig kompensieren.

Im europäischen Markt nahm das Transaktionsvolumen gegenüber dem Vorquartal um 21% auf ein Gesamtvolumen von 165 Mio. USD ab. Dem Rückgang im Vergleich zum Vorquartal steht ein Anstieg von 10% relativ zum Vergleichsquartal 2014 gegenüber. Hintergrund dieser Entwicklung ist die mit 195 relativ zu den Vergleichsquartalen der Vorjahre deutlich höhere Transaktionszahl, welche mit 33% dennoch weit unterhalb des Wertes des letzten Quartals von 2014 liegt. Mit Rückblick auf die vergangenen Jahre ist dies dahingehend konsistent, als dass die Transaktionszahl zu Jahresende stets mit mehr Transaktionen als im ersten Quartal angekündigt wurde. In dieser Hinsicht ist der starke Anstieg der Transaktionszahl gegenüber dem Vergleichsquartal 2014 bei einem nahezu konstant gebliebenen durchschnittlichen Transaktionswert von 844 Mio. USD dennoch eine positive Entwicklung.

Quelle: M&A Review