04.12.2014 | Fusionen und Übernahmen in Deutschland: M&A-Aktivitäten nehmen wieder Fahrt auf

Zuletzt war bereits ein leichter Aufwärtstrend bei Fusionen und Übernahmen mit deutscher Beteiligung (M&A) zu beobachten – und hat sich mittlerweile bestätigt: Die M&A-Aktivitäten haben zuletzt deutlich an Fahrt aufgenommen. Im August 2013 rangierte der ZEW-ZEPHYR M&A-Index noch mit 50 Punkten auf einem recht niedrigen Niveau. Nur ein Jahr später, im August 2014, stieg der Index auf einen Wert von 87,5 Punkten und liegt aktuell damit rund 75 Prozent höher.


Neue Fusionswelle bahnt sich an

Die ansteigende Tendenz im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen sowie die jüngst noch stärker zunehmende M&A-Intensität weisen gegebenenfalls auf eine sich aufbäumende Fusionswelle (Merger-Wave) hin. Auch die überdurchschnittlich hohe Anzahl an Gerüchten und Ankündigungen im M&A-Markt in den vergangenen Monaten spricht dafür.
Zuletzt war eine Merger-Wave in Deutschland zwischen Mitte 2005 und Mitte 2011 beobachtet worden. Die Welle hatte ihren Höhepunkt 2008 und flachte mit Ausbruch der Finanzkrise zunehmend ab. Im April 2011 erreichten die M&A-Aktivitäten dann einen Tiefpunkt.

Quelle: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Bureau van Dijk