17.11.2017 | 3 Thesen zum M&A-Boom im Gesundheitssektor

Milliardenschwere M&A-Deals sind im deutschen Gesundheitssektor keine Seltenheit mehr. Auch die Multiples bewegen sich in konstant hohen Sphären. Was treibt den M&A-Markt im Gesundheitssektor an?

Früher galt die Gesundheitsbranche als solides, aber nicht besonders inspirierendes  Investitionsobjekt. Doch in Zeiten von politischer Unsicherheit und einem Mangel an Anlageoptionen, deren Cashflows so stabil sind, dass sie auch höchste Verschuldungsraten zu tragen vermögen, hat sich der Healthcare-Sektor Stück für Stück zu einem populären M&A-Markt gemausert, in dem die Milliardendeals längst nicht mehr nur in den USA, sondern auch in Deutschland stattfinden.

Das findet auch Henning Schneider, Partner bei der Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins. „Healthcare ist seit ein paar Jahren wirklich sexy“, stellt der M&A-Spezialist fest. Doch woran liegt das? Und wie lange hält dieser Trend noch an? Drei Thesen zum aktuellen M&A-Boom im Gesundheitssektor.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

http://www.finance-magazin.de/deals/ma/3-thesen-zum-ma-boom-im-gesundheitssektor-2002221/?utm_source=Frankfurt